Search
Search Menu

Our Global Field in Berlin

Foto: Volker Gehrmann

If we were to divide the global surface of arable land by the number of people on the planet, we would each get 2000m² (half an acre). For more than 3 years we have been growing the Global Field in Berlin. On 2000m² we are planting a representation of the global situation of arable land.

In 2017, our 2000m² field was  part of the International Garden Exhibition (IGA) and the IGA-Campus for young people and children. Plenty of visitors, school classes and gardeners from all over the world came to see our field.

Since 2018 you can find us in the Botanischer Volkspark Blankenfelde-Pankow. We would be delighted if you came to visit us!

If you want to know more about the project and our Events on the field, just sign up for our Newsletter! (But only if you speak German)

Amelie Dupuy-Cailloux

Wir haben es satt!

Am letzten Wochenende wurde nicht nur gegen Trump protestiert mit „Women‘s Marches“ auf der ganzen Welt, sondern in Berlin sind auch zum 7. Mal in Folge 18 000 Menschen auf die Straße gegangen, um während der Internationalen Grünen Woche für eine bessere Agrarpolitik zu werben. Die …

Read more

2000m²

Das 2000m² Flächenbuffet

Wie viel Ackerfläche braucht eine Bratwurst mit Pommes? Oder eine Portion Spaghetti mit Tomatensauce? Auf unserem Flächenbuffet in Berlin wuchsen 2016 die Zutaten für viele verschiedene Gerichte entsprechend ihres Flächenbedarfes. Die kleinen und großen Beete zeigten alles, was es für jedes Essen braucht: Vom Hafer und …

Read more

2000m²

Das letzte Samenkorn

…für dieses Jahr ist nun in der Erde. Das Saatgut für den Winterweizen auf dem Weltacker haben wir vom Hof Marienhöhe bekommen. Der Winterweizen „Inntaler“ war einmal ein Zufallsfund auf einem Hof im Inntal in den 1940er Jahren. Von dort wurden einige Körner an andere Höfe …

Read more

2000m²

Die Soja ist vom Acker

Am Ende ging alles ganz schnell: gezählt, gepackt, und weg war sie: die Soja vom Soja-Experiment auf dem Weltacker. Allerdings durften nicht alle zwölf beherbergten Kreuzungen mit zurück zur Auswertung an die Universität Hohenheim. Drei von ihnen haben es nicht geschafft, sie sind dem hiesigen Klima nicht …

Read more

2000m²

Einsatz für den Tiefenlockerer

2000m2

Bald ist das letzte Samenkorn für dieses Jahr im Boden. Bis hierher gab es eine Menge zu tun, zum Beispiel die Tiefenlockerung des Bodens. Mitte September fuhr unser Biogärtner Gerd Carlsson mit einem Transporter von Berlin nach Marienhöhe bei Bad Saarow. Dort befindet sich der älteste …

Read more

2000m²

Und wieder grünt der Acker

Auf dem Acker fehlt jetzt nur noch die Winterweizenaussaat und die Winterbegrünung auf dem letzten Teil unseres Ackers. Dort wo gestern noch Baustelleneinfahrt war, ist nun auch Acker; mit wundervoll frisch aufgeschüttetem, unverdichtetem Boden. Der letzte Kompost ist ausgebracht und eingearbeitet. Das ist jedes Mal wieder …

Read more

2000m²

Herbstfest auf dem Weltacker

Bevor wir unseren kleinen Weltacker nun bald in den Winterschlaf verabschieden, haben wir gestern noch einmal groß gefeiert. Am Wochenende lud die Internationale Gartenausstellung (IGA) zum großen Herbstfest. Trotz Oktoberwetters kamen eine Menge Leute zum Fest und auf unserem Weltacker vorbei. An unserem Infostand durfte natürlich …

Read more

2000m²

Vom Acker in den Kongresssaal: Wir haben es satt!

Am ersten Oktoberwochenende fand der zweite „Wir haben es satt“ Kongress in Berlin-Kreuzberg statt. Vier Tage lang suchten 500 Teilnehmende gemeinsam nach Lösungen und Antworten auf die drängenden Fragen der Landwirtschaft von Morgen. In Konferenzen, Vorträgen und Arbeitsgruppen wurde darüber diskutiert, wie wir die Landwirtschaft regionaler, …

Read more

Ben

Maus-Tag auf dem Weltacker

Am 3. Oktober war die Maus zu Besuch auf dem Weltacker. Jedes Jahr veranstaltet die Sendung mit der Maus einen „Türöffner-Tag“, an dem Kinder und Familien bei freiem Eintritt alle möglichen Sachgeschichten live erleben können. Auf dem IGA-Gelände waren 30 Kids zusammen mit der Maus und …

Read more

2000m²

Der wahre Preis der Massentierhaltung

Wie kann ein Kilo Schweinefleisch für kaum mehr als 1,50 Euro verkauft werden? Indem zum Beispiel die Folgekosten der Massentierhaltung nicht in den Preis einfließen. Die vom Aktionsbündnis „Artgerechtes München“ bei der Universität Augsburg in Auftrag gegebene Studie „Monetarisierung externer Effekte in der Landwirtschaft“ präsentiert deutliche Ergebnisse. Hoher Antibiotikaeinsatz in der industriellen …

Read more