Search
Search Menu

China: 2000m² in Heinigou

2000 m2 in China

Eine Kleinbäuerin oder ein Kleinbauer hat in Südchina im Durchschnitt 1000 m² Ackerfläche zur Verfügung. Darauf muss alles wachsen, das für den eigenen Verbrauch oder zum Verkauf auf dem Markt produziert werden soll. Wir haben 3 Landwirtinnen gefunden, die jeweils ein Stück ihrer Ackerfläche zusammenlegen, um den kleinen Weltacker in China zu zeigen: Xingmei Long, Ianhua Zhang und Shaolan Zhang.

Alle drei Frauen leben im südchinesischen Dorf Heinigou in der Nähe von Kunming und versorgen ihre Familien selbst. Xingmei Long baut hauptsächlich Mais und eine regionale Kartoffelsorte an. Ianhua Zhang hat neben dem Mais verschiedenen Kohl- und Rübensorten auf ihrem Acker. Shaolan Zhang baut zusätzlich etwas Tabak an. Alle drei züchten Schweine und haben einige Hühner, die überall frei herumlaufen. Früher hat man hier hauptsächlich Reis angebaut, doch seit einigen Jahren herrscht Dürre in der Region um Kunming, weshalb auf andere Kulturen umgestellt wurde.

Unsere Partnerorganisation PEAC (Pesticides Eco-Altenatives Network) begleitet das Projekt vor Ort und teilt die Geschichten und Geschehnisse in Heinigou mit uns im Blog.

Amelie Dupuy-Cailloux

An independent farmer

Once a month, a group of women dressed in the Miao ethnicity’s traditional dresses and their hair pinned-up in a bun enters the farmer’s market in the city of Kunming in South China. They come from Heinigou, a mountain village around 50 kilometers away from Kunming. …

Read more