Suche
Suche Menü
Zum Weltacker-Tagebuch

Der WEltacker im Februar

Montag, 22.02.2021

Morgen ist es endlich soweit. Unser Virtuelles Saatgutfestival sitzt bereits in den Startlöchern und kann losgehen!

Stolz präsentieren wir euch unser vielseitiges Angebot an Referent*innen, die am morgigen Tag kurze Präsentationen über ihr saatgutrelevantes Projekt halten werden:

Sichert euch jetzt noch euren Platz in unserer Virtuellen, Corona-konformen Tauschbörse!

Mehr Informationen und das detaillierte Programm findet ihr hier. Wir freuen uns, euch alle morgen begrüßen zu dürfen!

Freitag, 19.02.2021

So sah es bis vor ein paar Tagen noch auf dem Weltacker aus! Nun ist gestern auch das letzte bisschen Schnee geschmolzen. Doch die gute Nachricht ist: Es bedeutet, dass es bald wieder losgehen kann. Ackersaison 2021, here we go!

Erinnert ihr euch noch an unsere Videoreihe zum Thema „Gründüngung“? Ekke zeigt euch, wie es mit der Gründungung während der kalten Tage auf dem Acker beschaffen war. In den kalten Tagen hat sie nämlich sozusagen ihre Pflicht erfüllt. Aber schaut doch gerne selbst:

Schnee auf dem Feld! Warum "Auswintern"?
Mittwoch, 17.02.2021

Der Schnee beginnt langsam zu schmelzen, die Temperaturen steigen wieder rasant an. Die Winterlandschaft Blankenfelde neigt sich dem Ende zu, doch glücklicherweise konnte wir die schönsten Eindrücke in ein paar Bildern festhalten!

In diesem Sinne melden wir uns heute mit einer Luftaufnahme unseres Weltackers unter einer Schneedecke wieder. Gleichzeitig können wir aber auch kaum den Frühling und damit einhergehenden neuen Saisonstart abwarten!

(Foto: Volker Gehrmann)

Solange es aber noch zu kalt ist und ihr euch (verständlicherweise) lieber noch zuhause vor dem Kamin einkuscheln wollt, haben wir auch eine Reihe von Online-Veranstaltungen im Angebot. Um immer auf dem Laufenden zu sein, abonniert doch gerne unseren Telegram-Kanal! Hier der Einladungslink: https://t.me/weltacker

Mittwoch, 10.02.2021

Noch auf der Suche nach einer Freizeitbeschäftigung, die den Lockdown versüßt?

Für Ihre Home-Bildung und Unterhaltung bieten wir unsere interaktiven Klima-Acker-Seminare mit Virginia Boye, Selina Tenzer und Julia Bar-Tal!

Erfahren Sie worauf es bei klimafreundlicher Ernährung ankommt, was der heimische Garten zu diesem Thema zu bieten hat und wie der Boden Humus aus CO2 macht.

Hier finden Sie eine Übersicht zu unserem Seminar-Angebot und hier geht es zur kostenlosen Buchung!

Nächsten Termine:
18.02. 17:30 „Was hat das Schnitzel mit dem Regenwald zu tun?“

25.02. 18:00 „Klima-Blick über den Gartenzaun“

Montag, 08.02.2021

Grün geerntete Soja-Bohnen hören auf den japanischen Namen Edamame und sind in allen gut sortierten Bioläden vorrätig: Feinstes Eiweiss ohne Tier. Hier zwei kleine Edamame-Rezepte zum Einstieg. Guten Appetit!

EDAMAME-HUMMUS (6 Personen)
Soja Rezepte Cecilia Antoni
(Fotos: Magdalena Mirwald)
ZUTATEN
  • 500 g Edamame
  • 4 EL Tahin
  • 2 Knoblauchzehen, mit etwas Salz zerdrückt
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 1 TL Salz
  • Salz & Pfeffer
ZUBEREITUNG
  1. Edamame für 15 Minuten in Salzwasser weich kochen. Abkühlen lassen.
  2. Bohnen aus Schoten pulen
  3. Zusammen mit Tahin, Knoblauch, Salz und Zitronensaft im Mixer fein pürieren. Die Mischung soll sehr weich, fast flüssig sein. Bei Bedarf etwas Kochwasser zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
EDAMAME
Soja Rezepte Cecilia Antoni
  1. Wasser zum Kochen bringen
  2. Ganze Edamame ca. 5 Minuten kochen
  3. Mit grobem Salz servieren
Donnerstag, 04.02.2021

Es wird Zeit an die Anzucht der ersten Gemüsepflanzen zu denken!

Egal ob ihr ein Gewächshaus oder eine Fensterbank habt, hier werdet ihr gut informiert und mit besten samenfesten Sorten ausgestattet!

Dienstag, 23. Februar

ab 17.30 Uhr

Saatgutrotation mit samenfesten Bio-Sorten

Schickt bis zum 20.Februar an den 2000m²-Weltacker, Marienstr. 19/20, 10117 Berlin mindestens drei samenfeste Bio-Sorten gekauft oder aus eigener Produktion mit Angabe zur Aussaat, Instagram-Account, wenn vorhanden und Infos zur Sorte. Legt einen frankierten Umschlag bei, damit wir euch auf jeden Fall drei Saatguttüten zurückschicken können. Vernetzt euch mit Gleichgesinnten auf der virtuellen Saatgut-Börse!

Programm

* Kurzvorträge zur Saatgutgewinnung im eigenen Garten, Saatgut-Recht, Saatgutvielfalt etc.

* aktuelle Infos von Initiativen zur Saatguterhaltung

* Auf dem Saatgut-Markt tauscht/erwerbt ihr alte und neue samenfeste Bio-Sorten für den Garten und Balkon

* Austausch in Breakout-Rooms mit Weltacker-Clubmitglieder*innen und anderen Profigärtner*innen

* u.v.m. …

Dienstag, 02.02.2021

Am heutigen Tag präsentieren wir euch ein leckeres Rezept für Zwiebelkuchen. Lasst es euch schmecken!

(Foto: Steffi Doll)

Zutaten:

Für den Hefeteig

  • 250g Mehl
  • ½ Würfel Hefe (frisch)
  • 50g Butter
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 150ml lauwarme Milch

Für den Belag

  • 500g Zwiebeln
  • 50g Butter
  • 1 EL Mehl
  • 2 Eier
  • 100ml Sahne
  • Salz
  • Kümmel (ganz)
  • Etwas geräucherter Schinkenspeck oder Räuchertofu

Zubereitung:

Für den Hefeteig:

  1. Die Hefe in einer kleinen Schüssel zerbröseln und in der angewärmten Milch auflösen, den Zucker dazu geben. Das Mehl in einer größeren Schüssel mit dem Salz mischen und in der Mitte eine Mulde eindrücken. Dort die Hefe-Milch-Mischung hineingeben und von der Mitte heraus mit dem Mehl verrühren und zu einem Teig kneten. Dann erst die weiche Butter dazugeben. Der Teig sollte eine weiche Konsistenz haben aber nicht klebrig sein – bei Bedarf etwas Mehl dazu geben.
  2. Den Hefeteig an einem warmen Ort gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  3. Dann eine Kuchenform damit auslegen. Tipp: Am besten geht das indem man den Teig von der Mitte der Form aus mit den Fingern gleichmäßig zum Rand hin flach drückt.

Für den Belag:

  1. Die Zwiebeln in feine Würfel schneiden und in der Butter unter dauerndem Rühren glasig dünsten. Das kann gut 10 Minuten dauern. Die Zwiebeln dürfen nicht braun werden.
  2. Das Mehl unterrühren und die Masse abkühlen lassen.
  3. Erst dann die 2 verquirlten Eier und die Sahne hinzufügen und gut unterrühren. Mit genügend Salz abschmecken.
  4. Den Belag in die mit Teig ausgekleidete Kuchenform geben und anschließend mit geräuchertem Schinken oder knusprig gebratenem Räuchertofu und Kümmel bestreuen.
  5. Auf der mittleren Schiene bei 220°C etwa 30 Minuten backen bis der Rand leicht goldbraun ist.
Montag, 01.02.2021

Am Mittwoch ist es endlich wieder soweit: Unser Deutsch-Kenianischer-Exchange geht in die dritte Runde!

Challenges of our time are globally interconnected – so are the solutions. 
Let us start on the grassroot level by having a Kenyan-German dialogue on farming, food and the climate.

Often, working with draft animals in agriculture is seen as something lovely, but traditional and old-fashioned. As something that is only used where modern developments have not yet arrived. Does it have to be like that? Or can working with draft animals also be a way into the future, out of the loop of debt for many small farmers where spending on huge tractor technology seems the only choice.

We want to shed light on this in an exchange from Kenya to Germany, with people who still work with draft animals: from big ox to big horse, from small donkey to small pony.

Our Online-Workshop series unites East-African small-scale farmers with German consumers, Gilgil seed savers with Berlin environmental activists.

Further Information: https://www.2000m2.eu/de/kenyan-german-dialogues/

[Der Workshop findet vollständig auf Englisch statt. Eine Simultanübersetzung wird nicht angeboten.]
%d Bloggern gefällt das: