Suche
Suche Menü
Zum Kategorie_3

Beikräuter Herbarium: Die Wegwarte

Pflanzenfamilie: Asteraceae (Korbblütengewächse)

Blütezeit: Juli-Oktober

Vorkommen: An Weg- und Straßenrändern, Schutt- und Ödflächen und Bahndämmen. Meist auf trockenen, offenen und nährstoffreichen Böden. Die Pflanze verträgt Salz und ist weltweit verschleppt und verbreitet.

Beschreibung: Die Wegwarte ist eine Staude, die Wuchshöhen zwischen 30 und 150 cm erreicht. Sie ist eine sparrige, steife Pflanze mit 3 bis 5 cm großen, blauen Blütenkörbchen. Diese befinden sich seitlich und am Ende der Äste. Die Pflanze hat einen weißen Milchsaft. Die unteren Laubblätter sind fiederspaltig, während die oberen Blätter lanzettlich sind. Die Blätter sind entweder kahl oder unterseits steif behaart.

Wissenswertes: Die Blütenkörbchen öffnen sich um ca. 6 Uhr und schließen sich um die Mittagszeit, bei trübem Wetter auch später. Die kräftige Wurzel der Pflanze dient seit dem 18. Jahrhundert als Kaffeeersatz (Zichorienkaffee, Blümchenkaffee). Heute werden verschiedene Varietäten der Wegwarte kultiviert: Chicoree und Radicchio werden als schmackhafter Salat verwendet und Wurzelzichorie liefert Inulin als Stärkeersatz in Diabetikernahrung.

Hier geht es zum kompletten Herbarium der Beikräuter

%d Bloggern gefällt das: