Suche
Suche Menü
Zum News

Kanadisches Berufkraut (Conyza canadensis)

Andere Bezeichnungen: Katzenschweif, Weiße Dürrwurz

Pflanzenfamilie: Korbblütler (Asteraceae)

Standort: Das Kanadische Berufkraut ist in lückigen Unkrautfluren, in Pflasterfugen, an Schuttplätzen, Wegen, Dämmen, in Äckern oder Brachen anzutreffen. Die Pflanze ist wärmeliebend und gedeiht besonders gut auf sandigen Böden, mit einer mäßigen Stickstoffversorgung.

Verbreitung/Vorkommen: Ursprünglich ist das Kanadische Berufkraut in den USA und im südlichen Kanada beheimatet. Mitte des 17. Jahrhunderts wurde das Berufkraut nach Europa eingeschleppt und ist seitdem in ganz Mitteleuropa weit verbreitet.

Beschreibung: Das Kanadische Berufkraut ist eine ein- oder zweijährige, krautige Pflanze, die Wuchshöhen zwischen 30 bis 100 Zentimetern erreichen kann. Ihre Wurzeln wachsen ebenfalls bis zu einem Meter tief in den Boden hinein. Die Stängel und Blätter sind zottig behaart. Typisch für das Kanadische Berufkraut ist die große Anzahl an Blütenkörbchen pro Blütenstand. Das können zwischen 100 bis zu einigen Tausend Blütenkörbchen sein! Die Blüten sind gelblich oder grünlich. Wenn die Blüten reif sind, bildet sich ein sogenannter Pappus aus, welcher ganz typisch für Korbblütler ist. Bei einem Pappus handelt es sich um einen Haarkranz, der sich aus den Kelchblättern einer Pflanze entwickelt. Dies kann man sehr häufig beim Löwenzahn beobachten.

Blütezeit: Juli bis Oktober

%d Bloggern gefällt das: