Suche
Suche Menü
Ben

Kinder erforschen die Schrippe

helleum-logoSteffi Doll, unsere Expertin in Sachen Flächenbuffet (wieviel Quadratmeter gibt es heute zum Mittagessen?) , war heute zu Besuch im Kinderforscherzentrum Helleum in Berlin-Hellersdorf gleich um die Ecke von unserem Weltacker. Hier können Kinder und Jugendliche selbst Experimente durchführen und mit den verschiedensten Materialien und Werkzeugen selbständig ihrem Forscherdrang nachgehen. Im Rahmen des Workshops „Boden schätzen“ entdecken und erforschen die Kinder unterschiedliche naturwissenschaftliche Phänomene in Zusammenhang mit Boden. Zum Beispiel bei den Stationen „Bodenmemory“ oder „Boden speichert Wasser“.

Jetzt ist eine zusätzliche Station zum Flächenbuffet in Arbeit, bei der es darum geht wie der Boden uns ernährt. In einem kleinen Pilotprojekt wächst jetzt zunächst auf einem Quadratmeter Winterweizen. Gemeinsam wird dann das Korn gemahlen und berechnet wie viele Brötchen daraus gebacken werden können.

Kinder erforschen die Schrippe im Helleum, Foto: Doll

Premium Mehlpampe aus eigener Mühle … Foto: Steffi Doll

Heute hatte Steffi schon mal ein paar Ähren von der diesjährigen Ernte auf dem Weltacker im Gepäck. Die Kids waren kaum zu bremsen. Erst wurden die Kornmühlen und Mörser ausgepackt und das Korn gemahlen. Das selbstgemahlene Mehl verarbeiteten sie zu einem Teig. Der wurde dann genauestens unter dem Mikroskop beobachtet und anschließend in den Ofen geschoben und gebacken. So wissenschaftlich hatten wir uns noch nie einer Schrippe genähert. Geschmeckt hat es trotzdem gar nicht mal so schlecht für den Anfang. Fortsetzung folgt.

%d Bloggern gefällt das: