Suche
Suche Menü

Mach mit!

Der Weltacker braucht ehrenamtliche Mitarbeit

Ohne die regelmäßige Unterstützung und aktive Mitarbeit ehrenamtlicher Helfer/innen wäre das Projekt “Weltacker – 2000 m² für alle” nicht zu bewältigen.  Während des Einsatzes auf der Internationalen Gartenausstellung 2017 hat sich eine feste Gruppe von Ehrenamtlichen herausgebildet, die auch in der Winter-Saison aktiv bleibt.

So können Sie uns unterstützen:

  • als ehrenamtliche Erklärer/in auf dem Acker und Betreuer/in von Infoveranstaltungen
  • als Ackerhilfe für unseren Biogärtner Gerd Carlsson
  • als Übersetzer/in und Kontaktperson für unsere internationalen Partnerschaften
  • durch Recherchen und die Überarbeitung unseres Informationsmaterials im Büro oder home-office
  • bei Veranstaltungen auf dem Acker und anderswo (Marktstände, Aktionen und Diskussionen)

Wer ein Praktikum machen will, sollte sich mit den üblichen Unterlagen bewerben.

Helfertreffen von April bis November immer Dienstags um 18:00

Während der Indoor-Saison können die Termine bei Gesine Schaumann angefragt werden.

Praktikant*innen für den Bereich Umweltbildung gesucht

Begeistern Sie Schülerinnen und Schüler für den Weltacker! Machen Sie ein Praktikum bei uns!

Für unser Praktikum im Bereich der Umweltbildung suchen wir junge Menschen, die sich für Landwirtschaft, ökologische und nachhaltige globale Ernährung interessieren und Erfahrungen aus dem Bereich der Umweltbildung mitbringen. Das Praktikum kann ab sofort begonnen werden, mit einer Pflichtdauer von mindestens 3 Monaten, gerne aber auch länger.

Unsere Kampagne beruht auf folgender Überlegung: 1,5 Mrd. Hektar Ackerland durch 7,5 Mrd. Menschen macht 2000 m² für jede*n von uns. Alle Probleme und Chancen nachhaltiger Landwirtschaft und Ernährung lassen sich auf dieser Fläche darstellen. Auf der Internationalen Gartenausstellung (IGA) in Berlin Marzahn haben wir 2017 alle Ackerpflanzen dieser Welt im gleichen Verhältnis wie sie weltweit wachsen angebaut.

Kinder entdecken die Ackerkulturen des 2000m2-Weltackers, (Foto: Lichtschwaermer)

2018 zieht unser Acker in den Botanischen Volkspark Blankenfelde-Pankow um. Die Besucher*innen erfahren, dass zu jedem Lebensmittel (mindestens) ein Ort und Boden gehört, auf dem dieses Lebensmittel gewachsen ist. Sie erhalten Antworten auf Fragen: Wie groß ist der Acker, der mich ernährt? Was wächst darauf? Wo wächst mein Gemüse, mein Schnitzel, mein T-Shirt? Welche Organismen halten den Acker fruchtbar? Was hat gesunder Boden mit meiner Ernährung und meiner Gesundheit zu tun? Wie viele Quadratmeter Boden nimmt mein Lieblingsgericht in Anspruch? Weshalb und wo geht über ein Drittel der Ernte verloren?

Workshop mit einer Schulklasse 2017 beim Weltacker

Der Weltacker hat sich zu einem Bildungsstandort etabliert: Über 50 Schulklassen nahmen 2017 an unseren Workshops teil. Daran knüpfen wir 2018 an und möchten gemeinsam mit Ihnen Bildungsmaterialien für Schulklassen erstellen und Workshops für interessierte Schülerinnen und Schüler durchführen.

Die Aufgaben im Praktikum werden vor allem Recherchen, die Ausarbeitung von Bildungsmaterial und die Durchführung von Workshops mit den Schülerinnen und Schüler sein.
Ein Einsatz in diesem Arbeitsfeld wird in der Regel als einschlägiges Praktikum zur Studienzulassung wie zur beruflichen Orientierung anerkannt.

Die Aufwandsentschädigung beträgt 300 € / Monat

Bei Rückfragen kontaktieren Sie uns gerne (Ansprechpartnerin: Frederike Hassels, Tel: 030 28482324). Schriftliche Bewerbung bitte an personal@2000m2.eu 

Unsere Ackertalks: immer Donnerstags um 17:00

Das Weltackergespräch oder “Ackertalk” ist ein lockerer Reigen von kurzen Vorträgen zu einem Thema. Wissenswertes und Interessantes wird zu einem Panoptikum zusammenfügt und in einer Diskussion zueinander in Beziehung gesetzt. Alle Beteiligten sollen davon inspiriert, gebildet und möglicherweise auch zu Taten animiert werden und mit einer gewissen Begeisterung darüber berichten.

Mehr Infos auf unserem Online-Kalender Weltacker-Events und auf Facebook.

Foto: Steffi Lockner