Suche
Suche Menü
Luca
Zum Weltacker Kochbuch

Saisonaler Grünkohl-Lauch-Auflauf

Schon ist es November und der Acker abgeerntet. Das heißt aber noch lange nicht, dass man nicht vielfältiges, frisches Gemüse genießen kann! Das beweisen Shannon Martinez und Mo Wyse in ihrem Kochbuch „Smith & Daughters: A Cookbook (That Happens To Be Vegan)“. Daraus stammt das folgende Rezept für einen cremigen, wintergemüsigen Auflauf, der vegan oder vegetarisch schmeckt. Lauch und jede Art von Kohl ist jetzt in den Wintermonaten aus regionalem Anbau erhältlich, was die Transportwege stark verkürzt. Saisonale Ernährung hat auch weitere Vorteile, mehr darüber erfahrt ihr in unserem Blogbeitrag: Wintergemüse- Wie esse ich saisonal in der kalten Jahreszeit?

Viel Spaß beim Ausprobieren :-)

Zutaten:

2 Tassen Sojamilch
1 Tasse Gemüsebrühe
1/2 Zwiebel, geschält und halbiert
3 Knoblauchzehen, zerdrückt
1 Prise Fenchelsamen
2 frische Lorbeerblätter
1 Prise ganze schwarze Pfefferkörner
1 Handvoll gehackte Petersilie
4 große Porrees
5 1/2 Esslöffel (vegane oder Kuhmilch-)Butter
Olivenöl zum Braten
2 große Handvoll Grünkohl
1 Teelöffel fein gehackter Thymian
2 1/2 TL Mehl
1/2 Tasse zerkleinerten (veganen oder Kuhmilch-)Käse
1 Esslöffel Dijon Senfstopf
altes Brot als Topping

Die (Pflanzen-)Milch in einen mittelgroßen Topf geben. Die Zwiebel, den zerkleinerten Knoblauch, die Fenchelsamen, die Lorbeerblätter, die Pfefferkörner, die Petersilienstiele und die grob gehackten, dunkelgrünen Lauchspitzen hinzufügen. Die Brühe zum Kochen bringen, dann vom Herd nehmen und 15 Minuten ziehen lassen. Die Flüssigkeit durch einen Sieb in eine Schüssel geben, die übrig gebliebenen Zutaten können anderweitig genutzt werden.

1 Esslöffel (vegane) Butter und einen Schuss Olivenöl in einem Topf bei mittlerer Hitze erhitzen. Den gehackten weißen Teil des Lauchs mit einer Prise Salz dazugeben und bissfest kochen. Aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.
Einen großen Topf gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Die Grünkohlblätter hineingeben und 3-4 Minuten kochen lassen, bis die Blätter weich werden, aber trotzdem noch leuchtend grün sind. Abtropfen lassen und unter kaltem Wasser abschrecken, bis die Blätter kühl sind. 

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Vier kleine oder eine große Auflaufform mit etwas Butter einfetten.

Die restliche Butter in einem mittelgroßen Topf bei schwacher Hitze schmelzen. Die Hälfte des zerdrückten Knoblauchs und des Thymians dazugeben und ca. 30 Sekunden kochen lassen, dann das Mehl hinzufügen. Unter Rühren zu einer Paste andicken lassen. Diese bei schwacher Hitze ca. 1 Minute kochen lassen, dann langsam die gewürzte Sojamilch dazugeben und dabei ständig rühren, um Klumpen zu vermeiden. Den Käse und Senf dazugeben und bei schwacher Hitze weiter rühren, bis der Käse geschmolzen ist. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Brot in kleine Stücke reißen. Eine Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und einen großen Schuss Olivenöl hinzufügen. Den restlichen zerkleinerten Knoblauch, die gehackte Petersilie und die Brotkrumen mit einer Prise Salz dazugeben. Anbraten, bis das Brot langsam Farbe bekommt, dann vom Herd nehmen und beiseite stellen.
Grünkohl und Lauch in die Sauce geben und gut umrühren. In die Auflaufform geben, am Schluss mit den Brotkrumen bestreuen.
Im Backofen ca. 20 Minuten goldbraun backen.

 

Quelle: Shannon Martinez, Mo Wyse: Smith & Daughters: A Cookbook (That Happens To Be Vegan) (2017). 

%d Bloggern gefällt das:

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close