Search
Search Menu
Lisa Mair

documenta 14: Ist bäuerliche Landwirtschaft Kunst?

Bäuerliche Landwirtschaft ist Kunst: documenta 14 in Kassel

documenta 14: Künstlerische Landwirtschaft auf dem Campus in Kassel. Foto: KrisenKONTERKIOSK

Noch bis zum 17.9. könnt ihr auf der documenta 14 in Kassel das Projekt vom KrisenKONTERKIOSK bewundern. Lena Jacobi und ihr Team haben auf dem Lucius-Burckhardt-Platz auf dem Campus am Holländischen Platz einen künstlerisch bäuerlichen Kiosk ins Leben gerufen, an dem ökologisch und regional erzeugte Produkte erworben werden können. Zwischen Hochbeeten und Uni-Bauten, die architektonisch sehr gegensätzlich sind, lässt es sich gut speisen und entspannen. Geöffnet ist täglich ab 12 Uhr.

Das Titelthema der diesjährigen documenta „von Athen lernen“ verweist auf die Grenzen Europas, greift damit die Thematik globaler Norden-globaler Süden auf und rückt nicht zuletzt die Migrationsbewegungen der letzten Jahre ins Zentrum. Auch wenn die documenta 14 damit anders als die Vorherige keinen direkten Fokus auf ökologische Themen richtet, lassen sich Landwirtschaft und globale Ernährung von diesen Themenkomplexen nicht abkoppeln.

Der KrisenKONTERKIOSK macht bäuerliche Landwirtschaft diesen Sommer in Kassel zum Thema und bietet eine Plattform für Bäuerinnen und Bauern, Initiativen, Aktivist*innen und Künstler*innen, die ihre Geschichten, ihr Anliegen oder ihre Vision von einem gerechten Ernährungssystem in die Öffentlichkeit tragen wollen.

Informieren am Krisenkonterkiosk | 2000 m² mit dabei! (Foto: Lisa Mair)

Der Ort des Geschehens ist ein wachsender Gemeinschaftsgarten mit Selbsternte-Teegarten und dem krisenKONTERKIOSK, der ausschließlich ökologisch und regional erzeugte Produkte anbietet. Der Kiosk präsentiert die Initiativen aus der Region und macht deutlich, dass Menschen sich mit bäuerlicher Landwirtschaft durch kleinstrukturierte Wirtschaftskreisläufe unabhängig machen können von Krise und Weltmarkt und sich auch in Zeiten von schlechten Erzeuger+innenpreisen nicht nur Existenzen, sondern auch Ernährungssouveränität schaffen lassen.

Seid herzlich eingeladen das Projekt auf der documenta zu besuchen und zeigt mit uns: « Bäuerliche Landwirtschaft ist Kunst! »

Bäuerliche Landwirtschaft ist Kunst: documenta 14 in Kassel

documenta 14: Bäuerliche Landwirtschaft ist Kunst! Foto: KrisenKONTERKIOSK

%d blogueurs aiment cette page :

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close