Search
Search Menu

Our Global Field in Berlin

Foto: Volker Gehrmann

If we were to divide the global surface of arable land by the number of people on the planet, we would each get 2000m². For more than 3 years we have been growing the global field in Berlin. On 2000m² we are planting a representation of the global situation of arable land.

In 2017, our 2000m² field was  part of the International Garden Exhibition (IGA) and the IGA-Campus for young people and children. Plenty of visitors, school classes and gardeners from all over the world came to see our field.

In 2018 we will move to the Botanischer Volkspark Blankenfelde-Pankow. We would be delighted if you came to visit us!

Erntedank-Brunch am 17.10.

Das Anbaujahr auf dem Weltacker geht langsam zu Ende. Gemeinsam mit allen, die uns während der Aussaat und Pflege durch das Jahr unterstützt haben und allen, die neu dazugekommen sind, wollen wir unsere reiche Ernte feiern. Am 17. Oktober von 14 bis 18 Uhr laden wir ein zum …

Read more

Nachhaltiges Palmöl – Anspruch oder Wirklichkeit?

Der Anbau von ‪Soja‬ für Futterpflanzen und ‪Biosprit‬ und ‪Palmöl‬ (das in fast allem drin ist, vom Schokoriegel über die Tiefkühlpizza bis zur Kosmetik) ist ein Grund dafür, dass in Asien, Zentralafrika und Südamerika große Teile tropischer ‪Regenwälder‬ (brand-)gerodet werden. Kann im Fall der Ölfrucht nachhaltig zertifiziertes Palmöl etwas …

Read more

Sojaernte auf dem Weltacker in Berlin

Am kommenden Ackerdienstag (22.09.) ernten wir die Soja! Auch in diesem Jahr hat sich die Soja auf dem Weltacker ander Havel bewährt. Wir freuen uns schon auf die reichliche Ernte. Anfang November werden wir Tofu daraus herstellen und gemeinsam kochen und essen. Klein und Groß sind …

Read more

Neulich im Garten…

Ralf betreibt auf YouTube den Selbstversorgerkanal. Dort geht es um die Selbstversorgung seiner vierköpfigen Familie mit Obst, Gemüse, Getreide und Fleisch aus dem eigenen Garten. Sie stellen sich die Frage: Geht das? Vor noch nicht einmal 50 Jahren war eine weitestgehende Selbstversorgung in Sachen Lebensmitteln auf …

Read more

Video: Modebegriff Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist ein Modebegriff, der in zahlreichen Bereichen der Gesellschaft an Bedeutung gewinnt. Doch was steht eigentlich hinter dem Begriff und birgt sein inflationärer Gebrauch nicht die Gefahr der Verwässerung seiner ursprünglichen Bedeutung? MDG 7 – Die Sicherung ökologischer Nachhaltigkeit nimmt verschiedene Aspekte des Umweltschutzes in …

Read more

„MahlZeit für gutes Essen“ auf dem Weltacker

Deutschlandweit gab es an diesem Wochenende diverse „MahlZeit“ Veranstaltungen bei denen ErzeugerInnen, VerbraucherInnen und weitere Interessierte FreundInnen und Bekannte zu einer MahlZeit einluden, um mit ihnen gemeinsam zu essen und über eine zukunftsfähige Landwirtschaft zu diskutieren. Auch bei uns auf dem Weltacker wurde gemeinsam unter dem …

Read more

Ackerevent zur SOLIKON Wandelwoche

Im Vorfeld zum Kongress zur solidarischen Ökonomie und Transformation (SOLIKON) in Berlin veranstalteten wir am Dienstag ein kleines aber feines Ackerevent auf unserem Weltacker. Es gab mal wieder viel zu entdecken – Hörstationen erklärten den Weg der Tomate vom Feld auf den Teller und bei der …

Read more

Waldorfschule Kreuzberg zu Besuch

Die freie Waldorfschule aus Kreuzberg besuchte letzten Freitag den Weltacker, um die Tomate auf ihrem langen Weg zu begleiten. Von Almeria bis Berlin begegneten die Schüler_innen den Menschen, die uns auch im Winter mit Tomaten versorgen. Vier Hörinstallationen ließen die Wegbegleiter -innen der Tomate auf dem …

Read more

Besuch aus Ägypten

Multikulti auf dem Weltacker – ägyptische und deutsche Studierende zu Besuch auf dem Weltacker in Berlin. Während dem gemeinsamen Rundgang über die verschiedenen Parzellen wurde heiß diskutiert, welche Sorten auch in Ägypten angebaut werden und dort traditionell im Kochtopf landen. Einige Ackerfrüchte kannten die Besucher noch …

Read more

Der kleine Weltacker von oben

2000 m²- ein Fünftel Hektar ist gar nicht mal so klein. Auf 2000 m² könnte man etwa 200 Autos eng parken oder 33 Wohnungen mit jeweils 60 Quadratmetern einrichten. Auch ein städtischer Supermarkt hat etwa diese Fläche. In Zeiten, in denen es noch keine Traktoren gab, …

Read more