Search
Search Menu
2000m²

Gesucht: Die 3 Größten Vollpfosten 2014

Unbenannt

Bildausschnitt: Original flickr.com/planspark Tim Bonnemann (CC BY-NC-SA 2.0)

Am 18. März ab 11 Uhr ziehen wir unseren Rubinienzaun um den Weltacker. Der kleine Holzzaun soll es den wilden Tieren und frechen Menschen in der Nacht etwas umständlicher machen, sich an unserem Gemüse zu bedienen. Immerhin sollen in diesem Jahr Ben und seine Gäste gut vom Acker essen können. 

Bitte helft mit, die Pfosten auszuloten und im Boden zu fixieren! Es gibt tolle selbst gekochte Suppe und nach getaner Arbeit leckeren Kuchen. Los geht’s ab 11 Uhr, wir werden voraussichtlich bis zum späten Nachmittag auf dem Acker zu tun haben. Der 2000 m² Weltacker befindet sich am Kladower Damm 57, 14089 Berlin. Vom S+U-Bahnhof Rathaus Spandau mit dem Bus 134 Richtung Kladow, Hottengrund bis zur Haltestelle „Am Graben”.

Die 3 Größten Vollpfosten

Zum ersten Mal ziehen wir einen kleinen Zaun um unseren Weltacker. Um das gebührend zu feiern, widmen wir drei Eckpfosten einer Person, die sich im vergangenen Jahr durch herausragende Leistungen hervorgetan hat: Nämlich als Vollpfosten.

Update 18.03.2015: Die Wahl ist beendet.

 

Die Nominierten

„Christian Schmidt (CSU) 2013“ von Thomas Lother. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 de über Wikimedia Commons -

Los geht’s mit Christian Schmidt, dem Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft. Er will die Anbauverbote für Gentechnik an die Bundesländer abschieben. Nach seiner Reise in die USA überraschte er uns mit dem grandiosen Vorschlag, Gentechnik in Lebensmitteln zukünftig nur noch als QR-Code auf der Verpackung zu vermerken. Verdiente Nominierung zum Vollpfosten, meinen wir. (Foto: „Christian Schmidt (CSU) 2013“ von Thomas Lother. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 de über Wikimedia Commons)

Phil_Hogan

Auch unter die Nominierten hat es Phil Hogan geschafft. Der EU-Agrarkommissar bezifferte auf der internationalen Grünen Woche den europaweiten Bio-Umsatz mit 21 Millionen anstatt 21 Milliarden Euro. Auf der Biofach in München legte er weiter vor: Die neue Bioverordnung helfe dem Bio-Export aus der EU. Dabei ist das Problem der Import, weil die wachsende Nachfrage nicht durch entsprechend wachsenden Anbau gedeckt werden kann. (Foto: „Phil Hogan” by Kilkenny Leader Partnership – Licensed under Public Domain via Wikimedia Commons)

March_Against_Monsanto_VancouverUrsula Lüttmer-Ouazane, Nordeuropa-Chefin von Monsanto, wetterte kürzlich über Deutschlands „Technologiefeindlichkeit”. Monsantos Genmais MON810 wurde dort im vergangenen Jahr zurecht verboten.

Joachim_Müller-Jung_bespricht_Das_Ende_der_Krankheit_auf_der_Frankfurter_Buchmesse_2014Als „Pegida in Grün“ verunglimpft Joachim Müller-Jung die 50.000 Demonstrantinnen und Demonstranten, die am 17.01.2015 in Berlin für eine bessere Landwirtschaft auf die Straße gegangen sind – und fährt damit das schwerste Geschütz auf, das derzeit im politischen Diskurs zu haben ist. In einem Beitrag vom Infodienst Gentechnik erfahrt Ihr mehr. (Foto: NearEMPTiness (Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons)

Global Industry Outlook: Health, Consumers, Tech and Travel: BulckePaul Bulcke ist seit 2007 CEO bei Nestlé. Er will Wasser als Ressource privatisieren, um es gewinnbringend zu verkaufen. Den Preis zahlen die Menschen, die ohnenhin bereits in Armut leben. Wasser ist ein Menschenrecht und ermöglicht darüber hinaus tausenden Kleinbäuerinnen und Kleinbauern auf der Welt die Produktion unserer Nahrungsmittel. (Foto: „Paul Bulcke – Davos 2010“ von World Economic Forum from Cologny, Switzerland – Paul Bulcke – World Economic Forum Annual Meeting Davos 2010. Lizenziert unter CC BY-SA 2.0 über Wikimedia Commons)

huhnSeit über 20 Jahren werden bei Klaus Roppel, Geschäftsführer der PHW-Gruppe/Wiesenhof, nicht nur Hühnchen sondern auch Verbraucher*innen und Landwirt*innen in die Pfanne gehauen. Rendite und Profite, statt Klassenware gibt Massenwaren, das Wiesenhofhühnchen gibts für 2,99 € im Tiefkühlregal. Ein Huhn einer Zweinutzungsrasse aus artgerechter Haltung kostet fast das 10-Fache.

Schickt uns Eure Vollpfosten!

Wer hat Euch im vergangenen Jahr von seinen Qualitäten als Vollpfosten überzeugt? Wir suchen nach weiteren Personen des öffentlichen Lebens zur Abstimmung hier im Blog. Schickt uns Eure Vorschläge an berlin[@]2000m2.eu .

fb2 flickr2 twitter51

%d bloggers like this: