Search
Search Menu
Ben Wissler

80000 Regenwürmer auf dem 2000m² Weltacker

Neugierige Forscher haben sie entdeckt: 40 Würmer pro Quadratmeter!

Ran an den BodenEigentlich sollten es viel mehr sein, aber der kalkarme lehmige Sandboden mit mit knapp 1% Humus auf den Havelmathen ist nicht der beliebteste Boden bei den Regenwürmern. Das war die erste Lektion unserer Bodensafari, diesen Dienstag auf dem Weltacker. Zwei Forschungsteams durchkämmten den Acker nach Würmern und anderen Bodenlebewesen, zogen mit Bohrstöcken Proben und analysierten wichtige Bodenparameter. Unter der Oberfläche fanden wir Sand und Lehm, lernten das letzterer zwischen den Zähnen knirscht und sich aus Sand mal gar keine Bleistifte rollen lassen. Das dieser auch keinen Humus enthält, der Lehm wiederum ein bisschen, zeigten uns Munsell’s Farbtafeln. Die Carbonatprobe blieb unspektakulär, es sollte mit Salzsäure schön brausen, doch dazu fehlte dem Boden der Kalk. Kein Wunder, dass der pH-Wert dann auch im sauren Bereich war.

ph-Wert ermitteln

Also es bleibt viel zu tun, viel Kompost, Gründüngung und Liebe, dann können auch zukünftige Generationen sich von unserem Acker ernähren.

Vielen Dank an die TU Berlin für die freundliche Unterstützung.

Mit der Bodensafari endet das Ferienprogramm auf dem Weltacker, aber schon in zwei Wochen geht unser Programm im Rahmen der SOLIKON Wandelwochen weiter.

Feldlabor

%d blogeri au apreciat: