Search
Search Menu
Sibylle Krickel

Weltacker Blog: Süßer Zuckersaft !

Zuckerhirsesaft Zuckerrohr Vergleich

Das 2000 m²-Projekt und Amu Ehrich von Mr Zuckerrohr initiierten eine Geschmacksprobe: grasig-grüner Hirsesaft aus Marzahn und fruchtiger Zuckerrohrsaft aus Costa Rica im Vergleich. (Foto: Magdalena Mirwald)

Wie die Genussmittelfläche unseres Weltackers in Berlin-Marzahn zeigt, wächst auf 1,96 % der Agrarflächen weltweit Zuckerrohr. Die Pflanze ist Rohstoff für den größten Teil der globalen Zuckerproduktion. In Südamerika und Asien wird aus den Stängeln des Zuckerrohrs auch Saft gepresst, der dort als Erfrischung und Vitamin- und Mineralstofflieferant geschätzt wird.

Zuckerrohr auf dem Weltacker

Zuckerrohr aus Costa Rica (Foto: Magdalena Mirwald)

Zuckerrohr gedeiht allerdings nur unter tropischen Klimabedingungen. Daher haben wir es auf unserem Berliner Weltacker durch Zuckerhirse ersetzt. Diese Hirsenart ähnelt dem Zuckerrohr, wächst aber auch in europäischen Breiten. Sie ist in Deutschland nicht sehr verbreitet und wird höchstens als Futtermittel für Tiere oder als Energiepflanze angebaut. Unser Gärtner Gerd Carlsson konnte im Frühjahr Saatgut in Bioqualität auftreiben und daraus die Setzlinge für unsere Hirse ziehen.

Zuckerhirsesaft Zuckerhirse Weltacker 2000m2

Zuckerhirse vom Marzahner Weltacker (Foto: Magdalena Mirwald)

Seit Ende August hat die Zuckerhirse den höchsten Zuckergehalt ausgebildet und ist damit erntereif. Wir wollten unbedingt probieren, ob der süße Saft der Zuckerhirse geschmacklich mit dem weltweit beliebten Zuckerrohrsaft mithalten kann.

Dazu haben wir am Mittwoch, den 30. August Amu Ehrich und sein Team von Mr. Zuckerrohr auf den Acker eingeladen. Normalerweise presst Amu Zuckerrohrstangen aus Costa Rica zu leckerem Saft und verkauft diesen auf Berliner Wochenmärkten. Aus dem Bündel Hirsestangen, welches unsere Besucherinnen und Besucher am Mittwochmorgen eigenhändig geerntet hatte, konnte Amu mithilfe seiner Zuckerrohrpresse stolze 10 Liter Saft gewinnen.

Zuckerhirsesaft Ernte Weltacker

Die Zuckerhirse wird von den Besucherinnen und Besuchern des Weltackers geerntet und zur Weiterverarbeitung gebracht. (Foto: Sibylle Krickel)

Zuckerhirsesaft Pressen Weltacker

In der Presse wird frischer Saft aus den Zuckerhirsestangen gewonnen. (Foto: Sibylle Krickel)

Parallel dazu verarbeitete Amu auch Zuckerrohrstangen, die er aus seinem Bestand mitgebracht hatte und bot allen Besucherinnen und Besuchern eine Kostprobe. Beide Säfte waren lecker süß und mit ein bisschen Eis und Limette heiß begehrt an diesem tropisch warmen Augusttag.

Zuckerhirsesaft Pressen Weltacker

Auch die Kleinen helfen tatkräftig mit. (Foto: Magdalena Mirwald)

Im direkten Vergleich gefiel einigen unserer Gäste der grasig-frische Geschmack der Zuckerhirse besser, während anderen das fruchtig-milde Aroma des Zuckerrohrs eher schmeckte. Über Geschmack lässt sich eben nicht streiten. Auf jeden Fall wissen wir jetzt, dass mit der Zuckerhirse eine leckere und ertragreiche Alternative zu Zuckerrohr auch bei uns in der Region wächst.