Search
Search Menu
2000m²

Gärtner Gerd trifft Marzahner Kleingärtner*innen

Unser kleiner Weltacker in Berlin Marzahn liegt an einem aufregenden Ort: Zwischen Kleingartenanlagen und Plattenbauten erstreckt sich entlang der Wuhle ein wahres Naturparadies. Seltene Vogelarten, wilde Gänse, Rehe, Wildschweine und viele andere teilen sich den Kienberg und die umliegende Natur mit den menschlichen Anwohner*innen. Diese lieben die Gegend seit jeher für ihren ungezähmten Charme inmitten der Stadt.

Gerd bei der Bodenbearbeitung

Gärtner Gerd bei der frühjährlichen Bodenbearbeitung auf dem 2000m² Weltacker   – bald wirds hier wieder grün und bunt!

Nun entsteht hier die Internationale Gartenausstellung (IGA). Behutsam, aber zielstrebig erfährt das Gelände gerade frischen Wind – widmet sich die IGA im nächsten Jahr doch der Zukunft von urbanem Grün. Visionen für städtische Naturräume und nachhaltig florierende schöne Landschaften sollen hier entstehen. Natürlich lässt das die unmittelbare Nachbarschaft nicht kalt. Grund genug, genaueres über die Pläne der IGA zu erfahren. Und so trafen sich letztens die Kleingärtner*innen der Gegend zur Versammlung. Mit dabei: unser Gärtner Gerd vom Weltacker.

Gerd Kleingartenverein

Gerd auf großer Bühne beim Kleingartenverein – macht er locker

Normalerweise herrscht in der IGA-Zentrale nur unter der Woche ein reges Treiben, um die nahende IGA vorzubereiten. Dieser Sonntag war eine Ausnahme: Fast alle Plätze im großen Foyer der IGA-Markthalle in Marzahn waren belegt. Die ungefähr 100 Kleingärtner*innen lauschten gespannten den Ausführungen von Matthias Kolle zu den Vorbereitungen auf dem Gelände. Eigentlich trafen sich die Kleingärtner*innen des Kleingartenvereins „Am Kienberg“ e.V. zu ihrer Jahreshauptversammlung. Dieses Mal hatte die IGA in ihre Räumlichkeiten geladen, um sich mit den Kleingärtner*innen über die nächsten Schritte in den Vorbereitungen auszutauschen. Ulrich Frohnmeyer vom IGA Campus stellte zudem das geplante Bildungsprogramm vor. So wird es Schulbeete, einen Biodiversitätsgarten, einen Weidenpodest und ein Umweltbildungszentrum geben.

Gerd Kleingartenverein

Was bauen wir an und wie? – Gerd klärt auf und rockt die Bude

Unser Weltacker-Gärtner Gerd berichtete den Kleingärtner*innen natürlich auch das Neueste von unserem 2000m² Weltacker. Immerhin liegt der direkt am IGA Campus-Gelände. Unser geplantes Programm mit Kindern und Ehrenamtlichen war Gesprächsthema, genauso wie der Anbau- und Ernteplan und die anstehende öffentliche Aussaat im Mai. Außerdem liefert die Wahl der Gründüngung sowieso immer Gesprächsstoff. Das sind die Pflanzen, die direkt vor der eigentlichen Kultur ausgesät werden, um den Boden mit Nährstoffen zu versorgen. Gerd schien jedenfalls sehr gerne mit Gleichgesinnten darüber zu fachsimpeln und hat sich außerordentlich über die Einladung zur Versammlung gefreut.

Für alle, die nicht dabei waren und neugierig sind, gibt’s hier den top-exklusiven Mitschnitt von Gerds Auftritt:

Gärtner Gerd trifft Marzahner Kleingärtner*innen

Wir sind gespannt was der Sommer am Kienberg in Marzahn bringt und freuen uns schon jetzt auf nette Gartennachmittage mit unseren Nachbar*innen aus dem Kleingartenverein und allen anderen Anwohner*innen und Besucher*innen.

Hier geht’s zur Newsletter-Bestellung, um über Veranstaltungen auf dem Weltacker auf dem Laufenden zu beleiben.