Search
Search Menu
To — Schweiz

mehr Bohnen auf acker und teller

Der 10. Februar ist der internationale Tag der Hülsenfrüchte. Weltacker Schweiz nimmt dies zum Anlass, einer breiten Öffentlichkeit die grosse Bedeutung von Bohnen für den Menschen und die Umwelt aufzugeigen und die Bohnenaktion 2022/2023 zu präsentieren. Die Medienmitteilung kann am Schluss des Beitrags heruntergeladen werden.

Bohnen (Phaseolus) sind die wichtigsten Hülsenfrüchte der Welt – und wahrscheinlich die vielfältigsten und schönsten innerhalb der Familie der Hülsenfrüchte. Manche Pflanzen stehen, andere ranken oder klettern, Die schmetterlingsförmigen Blüten gibt es in allen Farben, ebenso die Samen.

Bohnen – Problemlöser der Zukunft

In der Schweiz und in vielen anderen Ländern haben Bohnen – ausser Hülsenbohnen – im Garten, in der Landwirtschaft und in der Ernährung ihren einst wichtigen Stellenwert verloren. Dabei bieten sie als einheimische Hülsenfrüchte für viele Probleme unserer Zukunft eine Antwort: Sie liefern wertvolles pflanzliches Eiweiss, ohne die CO2-Bilanz zu belasten. Sie produzieren ihren eigenen Stickstoffdünger. Und als Insektenfutter sichern sie das Überleben von Bienen, Hummeln und Schmetterlingen. Höchste Zeit also, dass vielfältige Bohnen wieder den Weg in unsere Gärten und auf unsere Teller finden.

Auch Irène Kälin, Nationalratspräsidentin weiss um die Wichtigkeit der Hülsenfrüchte: «Spätestens seit der Publikation des Planetary Health Diet 2019 wissen wir, dass sowohl für eine gesunde Ernährung als auch einen gesunden Planeten Hülsenfrüchte eine entscheidende Rolle einnehmen. Ich freue mich, dass Weltacker Schweiz dieses wichtige und dringende Thema auf spannende Weise für Jung und Alt auf den Acker bringt» so die Beirätin von Weltacker Schweiz.

Staunen und be-greifen in Sortengärten

Die drei Schweizer Weltäcker in Attiswil, Bern und Nuglar setzen in den Jahren 2022/23 neben dem bestehenden Angebot einen Schwerpunkt auf die Bohne. Aufgezeigt werden Geschichten, Rezepte – aber auch das praktische Wissen über den Anbau, die Saatgutgewinnung sowie die Verarbeitung und Lagerung. Ein abwechslungsreiches Programm mit Schulmodulen und Veranstaltungen lässt über die Vielfalt der Bohnen staunen und macht die Talente der Bohnen erlebbar. Ein besonderes Augenmerk gilt den Sortengärten, die von Mai bis Oktober auf den Bohnenflächen der Weltäcker angelegt werden. Angebaut werden vielfältige Bohnengattungen und -sorten mit unterschiedlichen Wuchsformen, Farben und Musterungen. Die Familie der Bohnen wird damit in ihrer gesamten Vielfalt be-greifbar.

Begleitend zu den praktischen Erfahrungen auf dem Acker vereint die Website www.weltacker-attiswil.ch/bohnen allerlei Bohnenwissen. Dazu gehören auch Informationen und Links zum internationalen Projekt «global beans», in dem sich über 40 Bohnenpartner aus 15 Ländern zusammenfinden und sich für Hülsenfrüchte einsetzen.

Nahrungsmittel der Zukunft

Seit 2019 gibt es den internationalen Tag der Hülsenfrüchte am 10. Februar – ausgerufen von den Vereinten Nationen – mit dem Ziel, die Bedeutung von getrockneten Bohnen, Erbsen, Linsen, Lupinen und Kichererbsen als wichtige, weltweite Nahrungsquelle zu unterstreichen.