Suche
Suche Menü

Acker-Tour

Weshalb ist dieser Acker genau 2000 m² groß? Was wächst auf den Äckern unserer Erde? Warum stehen auf 60 Prozent Weizen, Reis und Mais? Wer isst denn so viel Soja? Wie kann es sein, dass für alles Gemüse nur fünf Prozent der Ackerfläche gebraucht werden? Wie groß ist die Fläche, die einen Menschen ernährt? Kann der Biolandbau alle Menschen satt bekommen? Wie unterschiedlich sind die Erträge in verschiedenen Regionen und Klimazonen der Welt? Woher kommt das Saatgut und was ist der Unterschied zwischen samenfesten und hybriden Sorten? Wo wachsen die Lebensmittel aus meinem Kühlschrank? Kommt Fleisch denn auch vom Acker? Die „Acker-Tour“ liefert Antworten auf diese und viele weitere spannende Fragen rund um den 2000m2 Weltacker.

Zielgruppe/n:

  • Grundschulen (1.-6. Klasse)
  • Sekundarstufe I (7.-10. Klasse)
  • Sekundarstufe II (11.-13. Klasse)
  • Berufsorientierungsgruppen
  • Berufsschulklassen

Lernziele:

  • Verschiedene Ackerkulturen kennenlernen
  • Angebaute Nahrungsmittel sehen, spüren, riechen
  • Unterschied zwischen hybriden und samenfesten Sorten erlernen
  • Anschauliche Vermittlung der globalen Nutzung und Verteilung von Ackerland
  • Landflächenabdruck begreifen
  • Erkennen von alternativen Handlungsoptionen

Für die Buchung einer Veranstaltung senden Sie bitte eine E-Mail an boye@2000m2.eu

Die Veranstaltungsformate Acker-Tour und Acker-Ralley können auch kombiniert werden. Die Gruppe verbringt dann einen ganzen Vormittag auf dem Weltacker (10.00 bis 13.00 Uhr).

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close