Suche
Suche Menü

Berlin

  • Unsere Baumwolle blüht!

    16. August 2017
    Seit letzter Woche steht unsere Afrikanische Baumwolle in Blüte, was uns wahrlich begeistert! Wird Baumwolle ja üblicherweise in wärmeren Gefilden wie in Indien, China und Pakistan angebaut, erfreut sie uns nun mitten in Berlin auf dem Weltacker mit ihrer schönen Blüte. Vielleicht sind es sogar die …

    Weiterlesen

News

  • Ackertalk: Was ist Pflanzengesundheit?

    17. August 2017
    Ackertalk am 24.08.2017 um 17:00 Uhr, auf dem Weltacker (IGA Berlin) Was tun, wenn Krankheiten und Tiere die Ernte schmälern oder sogar gänzlich vernichten? Kann man die Pflanzengesundheit durch homöopathische Präparate erwirken? Ja! – sagt unser Weltacker- und Biogärtner Gerd Carlsson. Am Donnerstag, den 24. August …

    Weiterlesen

Europa

  • Schreibwettbewerb: “Acker für die Welt”!

    3. August 2017
      Die Schreibwerkstatt der Bezirksbibliothek Mark Twain in Marzahn,  unter der Leitung von Renate Zimmermann, hat am Samstag 1. Juli den Weltacker auf der IGA besucht und sich von Gerd Carlsson eine Führung geben lassen. Frau Zimmermann schreibt dazu:  “Da wir ja gemeinsam mit der Zukunftsstiftung …

    Weiterlesen

Global

  • Schüler im Videochat mit Äthiopien!

    10. August 2017
    In Omas Garten wachsen im Sommer Zucchini und Erdbeeren. Aber wo kommt das Obst und Gemüse her, was ich im Laden kaufe? Und gibt es eigentlich auch Supermärkte in Äthiopien? Diese Fragen stellte sich am 11. Juli 2017 die 7. Klasse des katholischen Sankt Marien Gymnasiums …

    Weiterlesen

 

2000 Quadratmeter

Teilen wir die Ackerfläche dieser Welt durch die Zahl ihrer Bewohner*innen ergibt das etwa 2000 m².
Unglaublich was darauf wachsen kann: Tonnenweise Gemüse, Kartoffeln oder Getreide. Wer soll das alles essen?
Noch unglaublicher ist, dass wir in Europa mit diesem Platz nicht auskommen, weil wir so viel verbrauchen, verschwenden und vernichten.

Auf dieser Seite wollen wir zusammen unsere 2000 m² unter die Lupe nehmen. Wir wollen wissen, was zu tun ist, damit darauf genug für alle Menschen, Tiere und Pflanzen wächst, die davon leben.

Wir suchen gemeinsam nach Antworten auf viele Fragen und nach praktischen Lösungen. Denn unser Acker ist aus den Fugen geraten. Das wollen wir ändern. Vieles davon können wir selbst in die Hand nehmen, wenn wir erst einmal durchblicken. Anderes müssen wir gemeinsam angehen.

Mit Meine Landwirtschaft, einem Bündnis von 50 Bauern-, Umwelt-, Verbraucher-, Tierschutz- und Entwicklungsorganisationen in Deutschland und ARC2020, der europäischen Plattform für nachhaltige Landwirtschaft, fordern wir eine gerechtere und ökologischere Ernährungs- und Agrarpolitik. Wir freuen uns über alle, die sich daran beteiligen.

Team

  • Carla Giardini

    Carla Giardini

    Landwirtin

    Die 46-jährige Gemüsebäuerin und gelernte Hauswirtschaftslehrerin betreibt einen stadtnahen Bio-Hof mit Laden, hat zwei Kinder und niemals Langeweile. Von etwas mehr Muse und Zeit für neue Rezepte träumt sie zuweilen schon.

  • Der Acker

    Der Acker

    Experimentierfeld

    Er ist gute 2000 m² groß, da weltweit – bei gerechter Aufteilung – so viel Ackerboden für jeden Menschen zur Verfügung steht. Der Acker ist ein paar Millionen Jahre alt und voller Nahrung, Leben und Geschichten. In letzter Zeit wir er zunehmend von einer akuten Pestizid-Allergie geplagt.

  • Ben Wissler

    Ben Wissler

    Biologe

    Der 32-jährige Wissenschaftler ist spezialisiert auf Ökologie und Pflanzenkommunikation. Er forscht an der Rolle von Bodenpilzen bei der Vernetzung von Pflanzen. Seine Datensammlung schüttelt er leidenschaftlich gerne im rechten Moment aus dem Ärmel.