Suche
Suche Menü

Lebendiger Nährboden

75_Boden_Lebensgrundlage_(c)Volker_Gehrmann

Foto: Steffi Doll

Warum ist Boden so wichtig? Und wie können wir guten Boden schaffen? Wir erkennen die Bedeutung von lebendigem Boden für die Bodenfruchtbarkeit und erarbeiten Möglichkeiten für dessen Verbesserung. Dabei erkunden wir das Leben in der Erde, spüren Regenwürmer auf und untersuchen den Kompost. So können wir Zusammenhänge herstellen zwischen Boden und unterschiedlichen Formen der Landwirtschaft: intensiv, extensiv oder ökologisch.

Diese Veranstaltung ist ein Kooperationsangebot von Zukunftsstiftung Landwirtschaft / Projekt 2000 m² Weltacker und Slow Food Deutschland, Schulprojekt “Boden Begreifen”.

Zielgruppe/n:

  • Grundschulen (1.-6. Klasse)
  • Sekundarstufe I (7.-10. Klasse)
  • Sekundarstufe II (11.-13. Klasse)
  • Berufsorientierungsgruppen
  • Berufsschulklassen

Lernziele:

  • Bodenbiologie kennenlernen
  • Angebaute Nahrungsmittel sehen, spüren, riechen
  • Agrobiodiversität entdecken und deren Bedeutung erkennen
  • Unterschiede in der Landwirtschaft verstehen


Termine:

Für die Buchung einer Veranstaltung senden Sie bitte eine Email an boye@2000m2.eu.

Datum Zeitraum  
31.05.2018 10-12 Uhr ausgebucht!
21.06.2018 12-14 Uhr  Termin frei – Buchungsanfrage stellen

Es besteht auch die Möglichkeit, weitere Termine zu vereinbaren.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close