Suche
Suche Menü

Fasern

Baumwolle auf dem Weltacker

Baumwollpflänzchen auf dem Weltacker 2016, Foto: Gerd Carlsson

Weltweit werden zur Gewinnung von Naturfasern aus Stängeln, Blättern oder Samenständen vor allem Baumwolle, Jute, Flachs, Sisal und Hanf angebaut. In Deutschland wächst davon nur Hanf und Flachs in sehr geringem Umfang. Auch aus vielen anderen Pflanzen, von Kokosnüssen über Agaven bis hin zu Brennnesseln, können Samen-, Bast- oder Blattfasern gewonnen werden. In Zeiten moderner Textilfasern sind viele dieser Naturfasern aber nicht mehr wirtschaftlich. Baumwolle ist die mit Abstand wichtigste aller Fasern. Als Vertreter aller anderen Arten wächst auf unserem Acker der Faserlein, aus dem edles Leintuch und auch echte Leinwände hergestellt werden können. In Frankreich, Belgien, Russland und China gibt es noch eine nennenswerte Leinenproduktion.

  1. Baumwolle
  2. Jute
  3. Faserleinen
  4. Sonstige Fasern