Suche
Suche Menü

Weltacker-Club

Sie möchten beim Weltacker-Club dabei sein?  hier ist das Anmeldeformular!

Nächstes Treffen: Montag, 30.07.2018, 18 Uhr, Kleingartenanlage “Märchenland” (Reineke-Fuchs-Weg 55, 13088 Berlin)

Der Berliner Weltacker-Club

Die ursprüngliche Idee des Weltackerclubs war, zusätzlich zum”großen” Weltacker in Berlin-Pankow einen zweiten Weltacker in Form von Parzellen zwischen 0,5 m² und 290 m² über die gesamte Stadt verteilt anzubauen. Jeweils eine seiner 45 Ackerkulturen wird von ganz verschiedenen Vereinen, Initiativen, Organisationen und Kleingärten und Privatpersonen auf ihrem Gelände, Innenhof oder Balkon betreut und als Teil des großen Ganzen mit einem Schild kenntlich gemacht. Bis jetzt sind 25 Kulturen vergeben und 40 Gruppen beteiligt.

So oder so ähnlich könnte ihr Schild aussehen! Liste der zu vergebenen Parzellen

Mittlerweile hat sich daraus das Konzept eines gemeinsamen, über Berlin hinausgehenden Kultivier- und Debattierclubs entwickelt, das Sie am Ende dieser Seite finden. Den Mitgliedern des Clubs bieten wir Möglichkeiten zur Selbstdarstellung und Vernetzung und Hilfe beim Anbau ihrer Parzelle oder ihres Flächenbuffets. Wir freuen uns auch, wenn Sie Veranstaltungen mit uns organisieren oder sich in anderer Weise einbringen. 2018 wollen wir möglichst viele Kooperationspartner gewinnen, mit uns gemeinsam als „Weltackerclub“ aufzutreten.

Für weitere Infos melden wenden Sie sich gerne an ben@2000m2.eu 

Jetzt mitmachen!

Das ist die Beta-Version unserer Weltacker-Club Karte. Hier werden nach und nach alle Mitglieder des Weltacker-Clubs eingetragen.

Betaversion des Weltackerclub Leitsystems

Wenn auch Sie bereits Mitglied im Weltacker-Club sind und damit einverstanden sind, in diese Karte eingetragen zu werden, dann wenden Sie sich bitte an pintodecarvalho@zs-l.de. Falls Sie eine Parzelle anbauen schicken Sie uns gerne auch ein Foto von dieser.

Das Konzept:

Der Weltackerclub ist ein Kultivier- und Debattierclub von Menschen, die den Anbau, die Verarbeitung, das Teilen und Verteilen, Genießen und Verwerten von Lebensmitteln und anderen Agrarprodukten lokal, regional und international ökologischer, gesünder, gerechter, vielfältiger, vergnüglicher und anregender, kurzum kultivierter und nachhaltiger gestalten wollen.

Seine Mitglieder teilen Informationen und organisieren Bildungsveranstaltungen und Debatten, bei denen unterschiedliche Erfah-rungen, Kompetenzen, Perspektiven und Kulturen einander befruchten sollen. Der Weltackerclub fördert und betreibt zudem den praktischen Anbau von Acker- und Gartenkulturen und fördert die sinnliche Erfahrung und pädagogische Arbeit auf dem Weltacker und in eigenen Gärten.

Die Mitglieder des Weltacker-Clubs teilen die Idee des 2000m²-Projekt. Äcker sollen ökologisch und sozial nachhaltig bewirtschaftet werden. Dafür bedarf es des Engagements und der Verantwortung aller für ihre 2000 m²: Jeder Bissen, den wir essen, hat seinen eigenen, einzigartigen Ort und es ist genug für alle da!

Weitere Informationen:

Präsentation beim Treffen am 09.04.2018

Protokoll des Weltacker-Treffens am 05.03.2018

Protokoll des Weltacker-Treffens am 30.01.2018

Präsentation des 3. Weltacker-Treffens am 20.11.2017

Protokoll des 2. Weltacker-Treffens am 08.10.2017

Protokoll des ersten Weltacker-Treffens am 25.09.2017