Suche
Suche Menü

Das Milpa-Experiment mit Bantam Mais

Stangenbohne Blauhilde

Hokkaidokürbis Red Kuri

Mais Golden Bantam

Die Mischkultur – auf gute Nachbarschaft! Die Natur macht es uns vor: Dort finden an einem Ort immer die Gewächse zusammen, die sich optimal ergänzen und den speziellen Bedingungen eines Standortes angepasst sind. Solche Pflanzen sind gute Nachbarn. Eine solche vielseitige, harmonische Pflanzengemeinschaft wird auch in der Mischkultur im Gemüsegarten angestrebt. Auf dem Weltacker bauen wir die mexikanische Mischkultur Milpa an. Dabei ist der Mais die Hauptkultur und dient der Bohne als Rankhilfe. Diese bringt wiederum durch Knöllchenbakterien Luftstickstoff in die Erde und macht ihn pflanzenverfügbar. Mais und Kürbis können diese Nährstoffe aufnehmen. Der Kürbis bedeckt außerdem mit seinen großen Blättern die Erde und schützt sie somit vor Erosion und Austrocknung. Gemeinsam wollen wir diese uns viele weitere Formen der Mischkultur kennenlernen und gemeinsam auf dem Weltacker pflanzen. Ein besonderes Augenmerk legen wir dabei auf die besonderen Eigenschaften der Leguminosen.

Zielgruppe/n:

  • Grundschulen (1.-6. Klasse)
  • Sekundarstufe I (7.-10. Klasse)
  • Sekundarstufe II (11.-13. Klasse)
  • Berufsorientierungsgruppen
  • Berufsschulklassen

Lernziele:

  • Mischkulturen kennenlernen
  • Kreisläufe verstehen
  • Unterschiede von samenfesten und hybriden Sorten verstehen
  • Angebaute Nahrungsmittel sehen, spüren, riechen
  • Unterschiede der Landwirtschaftsformen verstehen

Termine: nach Absprache. Buchungsanfragen bitte per Mail an boye@2000m2.eu