Suche
Suche Menü
Sara Luisa Pinto de Carvalho
Zum News

Die Digitalisierung von Acker und Bauch

Donnerstag, 19.04.18, 19:00 Uhr, Gewächshaus im Botanischen Volkspark Blankenfelde-Pankow

„Digital first, bedenken second“ lautete einer der Wahlslogans der FDP für die Bundestagswahl 2017. Auch andere Parteien im Bundestag wollen die Digitalisierung voranbringen. Manche Menschen sprechen sogar vom Grundrecht Internet.

Natürlich, die digitale Welt ist aus unserer Gesellschaft nicht mehr wegzudenken, doch wie sinnvoll ist es sämtliche Lebensbereiche zu digitalisieren? Besonders im Hinblick auf Nachhaltigkeit und Landwirtschaft stellt sich die Frage, ob uns die moderne Technik voranbringt, oder ob es sich dabei um einen Trugschluss handelt.

Am 19.04 wollen die Sozial- und Umweltpsychologin Vivian Frick von der Forschungsgruppe „ Digitalisierung und sozial-ökologische Transformation“ der TU Berlin und der Agrarforscher Martin Schmidt vom ZALF diesen Megatrend kritisch unter die Lupe nehmen und gemeinsam über die Gestaltbarkeit der Digitalisierung in der Landwirtschaft reden.

Martin Kruszka, Urheber der IPGarten-Idee,  wird sein Projekt als Beispiel der Digitalisierung in der Landwirtschaft vorstellen und zeigen, wie die Zukunft des Ackerns und Gärtnerns aussehen könnte.

Der Ackertalk beginnt um 19 Uhr im Gewächshaus des Botanischen Volksparks Blankenfelde-Pankow. Diesen erreichen Sie, wenn Sie bis zum S und U Bahnhof Pankow (S2, S8, S85, U2) fahren und dann mit den Bussen 250 und 107 bis zur Haltestelle “Botanischer Volkspark”.

Anmeldung ist erbeten an carla@2000m2.eu

%d Bloggern gefällt das:

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close