Suche
Suche Menü

Gemüse

Tomaten & anderes Gemüse auf dem Weltacker

Gemüseernete auf dem Weltacker 2016, Foto: Steffi Doll

Gesunde Ernährung ohne Gemüse ist nicht möglich: In der enormen Vielfalt stecken wichtige Nährstoffe wie Vitamine und Mineralstoffe, aber auch hochwertige Formen von Zucker, Kohlenhydraten und Ballaststoffen. Insgesamt liegt der Flächenanteil dieser „Königsklasse“ unserer Ernährung nur bei fünf Prozent. Jedes Gemüse hat seine Saison. Außerhalb dieser Saison kommt es entweder von weit her, aus dem Glashaus oder aus der Tiefkühltruhe. Gemüse der Saison schmeckt nicht nur besser, sondern ist auch umweltschonender und meist gesünder. Deutschlands Selbstversorgung könnte hier sehr viel besser sein. Der Name kommt übrigens wirklich von „Mus“: Auf Mittelhochdeutsch heißt Gemüse „gekochter Brei aus allerlei Nutzpflanzen“.

  1. Tomaten
  2. Zwiebeln
  3. Wassermelonen
  4. Kohl
  5. Erbsen (grün)
  6. Gurken
  7. Kürbisse
  8. Sonstige Gemüsevielfalt