Suche
Suche Menü
2000m²
Zum Blog

Update vom Acker: Hirse in Fülle

Herbstzeit ist Erntezeit! Nächste Woche werden die letzten Feldfrüchte vom Weltacker geerntet, unter anderem auch Hafer und mehrere Hirsesorten. Gerd der Gärtner erzählt Euch dazu heute mehr.

Hirse

Hirse scheint eine Getreideart zu sein, die (fast) kein Wasser braucht. Üppige Bestände warten darauf, von uns geerntet zu werden. Die Bernburger Rispenhirse, eine alte regionale Sorte, lässt sich sehr gut dreschen. Allerdings ist sie wahrscheinlich nicht für eine maschinelle Ernte geeignet, die Pflanzen sind noch stark vegetativ und bilden noch neue Rispen, in einem anderen Klima würden diese auch noch reif werden. Auch innerhalb der Rispen gibt es vollreife und grüne Partien. Hier gilt es, einen Mittelweg zwischen Vollreife und Halbreife zu finden, damit nicht die ersten Körner ausgefallen bevor die letzten gereift sind, aber das lässt sich regeln.

Was uns noch fehlt ist eine einfache Technik um die Körner zu schälen. Viele alte Getreidearten behalten die Schale nach dem Dreschen und müssen entspelzt oder geschält werden. Hirse wird schon seit Jahrtausenden angebaut in unseren Breiten, bei den Slawen und Germanen war sie ein wichtiges Grundnahrungsmittel, und dass die eine elektrische Getreideschälmaschine hatten, ist sehr unwahrscheinlich. Es muss also irgendeinen Trick geben wie man ohne moderne Technik die Körner schälen kann. Wenn ihr etwas wisst darüber, dann schreibt uns gerne an carla@2000m2.eu!

 

Hafer und Mais

Ein ganz anderes Bild zeigt sich beim Hafer, da halten sich die Erntemengen sehr in Grenzen, um es mal ganz vorsichtig zu umschreiben, noch weniger wäre nichts. Hitze, Trockenheit und vor allem späte Aussaat haben unsere einheimischen Getreidearten fast völlig misslingen lassen. Ein paar Körner sind sogar drin und wir hoffen, dass sie wenigstens als Saatgut für nächstes Jahr reichen.


Dass wir von unserem Mais keine dreihundert Kolben von sechshundert Pflanzen geerntet haben liegt weder an der Trockenheit noch am Schädlingsbefall sondern daran, dass unser Mais auch unseren Besuchern sehr gut schmeckt ….

Wenn ihr etwas von der Fülle unseres Ackers kosten wollt, dann besucht uns am 20.10. auf unserem Weltacker, zum Hülsenfrüchteworkshop. Mehr Infos dazu findet ihr hier.

Herzliche Grüße an alle Freunde unseres Weltackers von
Gerd


Du willst mehr über Hirse erfahren? Hier findest du jede Menge Infos dazu, wie zu allen Kulturen auf unserem Weltacker.

%d bloggers like this: