Suche
Suche Menü

Getreide

Getreide Mais wird nachgepflanzt

Der Bio-Gärtner Gerd bei dem Mais Nachpflanzen auf dem Weltacker 2016, Foto: Steffi Doll

Getreide nimmt mit Abstand die größte Anbaufläche auf unserem Weltacker in Anspruch. Weltweit belegen Getreidearten über 50 % der Ackerfläche. Sie sind der wichtigste Lieferant von Energie und Kohlenhydraten. Obwohl es insgesamt ca. 300 Getreidearten gibt, werden aus den vier Arten Weizen, Reis, Mais und Gerste 90 % aller Getreidekalorien gewonnen. Ein großer Anteil davon wird in riesigen Monokulturen angebaut. Die globale Getreideernte von 2,5 Milliarden Tonnen wurde 2016 nur noch zu 43 % als Lebensmittel verwendet. Über ein Drittel wird an Tiere verfüttert, fast 20 % gehen in die Treibstoff- und Energieproduktion. Nur Reis dient noch immer zu 90 % der menschlichen Ernährung.

  • Weizen, Triticum

  • Mais, Zea mais

  • Reis-Weltacker

    Reis, Oryza sativa

  • Hirse Millet Weltacker

    Hirse, Paniceae

  • Gerste Weltacker

    Gerste, Hordeum vulgare

  • Hafer Weltacker

    Hafer, Avena sativa

  • Roggen, Secale cereale

  • Triticale, Triticale

  • Buchweizen, Fagopyrum esculentum

     

  • Einkorn, Triticum monococcum